Zum Inhalt springen

Erythrina crista-galli – Korallenstrauch

Erythr1
amilie: Fabaceae – Schmetterlingsblütler undefined

Herkunft: Brasilien, Paraguay und Argentinien

Allgemeines:
Der Strauch kann bis zu 6 Meter hoch werden. Die dornigen Zweige werden jedes Jahr neu gebildet. Bezaubernd sind seine scharlachroten Blüten, die in dichten, langen Trauben am Zweigende hängen und jedes Jahr zahlreicher werden. Um Vögel anzulocken, produziert der Strauch so viel Nektar, daß dieser oft aus den Blüten tropft. Daher rührt der englische Name ‚Cry-Baby‘ (Heulsuse). Crista-galli bedeutet übersetzt (spanisch) Hahnenkamm und bezieht sich auf die Form der Blüten. Die Pflanze kann über 100 Jahre alt werden.

Licht: sonnig

Überwinterung:
Im Winter hell oder dunkel bei 5 -8°C. Trocken halten.

Pflege: Während der Vegetationszeit reichlich gießen und wöchentlich düngen. Für eine konstante Feuchtigkeit sorgen.

Blütezeit: Juni bis September

Schnitt: Bei beginnendem Neuaustrieb im März/April die Reste der letztjährigen Triebe abschneiden. Will man einen Höhenzuwachs des Stammes erreichen, lässt man 3-4 Knospen stehen.

Vermehrung: Über Samen dauert es ca 4 Jahre bis zur Blüte. Bewurzelungstemperatur 20-24°C. Aussaat im Februar. Auch möglich ist eine Vermehrung über Stecklinge. Beste Jahreszeit hierfür ist kurz nach dem Austrieb im April.

Krankheiten u. Schädlinge: Selten. Gelegentlich Spinnmilben bei trockener Luft.

Verwendung: Balkon und Terrasse, Dachgarten. Prachtvolle Blütenpflanze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner