Zum Inhalt springen

Cestrum purpureum  – violetter Hammerstrauch

Cestru2
Familie: Solanaceae – Nachtschattengewächse

Herkunft: Guatemala

Allgemeines:
Bis 2 m hoher Strauch, der bei warmer Überwinterung immergrün ist. Etwa 10cm lange und 5 cm breite, eiförmige Blätter. Die Blüte ist ca 2,5cm lang, röhrenförmig und erscheint in end- und achselständigen Trauben.

Licht: Halbschattige Plätze verhindern, dass es im Sommer zu überhöhten Wasserverlusten und überhitzten Wurzeln kommt. Die Standorte sollte jedoch nicht völlig im Schatten sein, da das Sonnenlicht die Blüte fördert, sondern teilsonnig oder in der Nachbarschaft größerer Pflanzen, die das Licht filtern.

Überwinterung:
Im Winter hell bei 10/15 °C. Ein (Groß-)Teil der Blätter fällt im Winter natürlicherweise ab. Neuaustrieb ab April/Mai.

Pflege: Durch die große Blattmasse, das zügige Wachstum und die kaum gegen Verdunstung geschützten Blätter verbrauchen Hammersträucher viel Wasser und erfordern steten Nachschub. Nur an heißen Sommertagen empfiehlt sich beim morgendlichen Gießen ein Vorrat im Untersetzer oder Übertopf, der den Pflanzen über den Tag hilft. Wichtig: Sehen sie, dass eine Pflanze bereits am Mittag/Nachmittag schlappt, unbedingt gießen und nicht bis zum Abend warten. Dabei nicht über die Blätter oder den Stamm, sondern nur auf die Erde gießen. Der hohe Nährstoffbedarf wird gedeckt durch ein bis zwei Gaben flüssigen Volldüngers pro Woche von Mai bis August, im April und September alle 7-10 Tage. Im kühlen Winterquartieren Staunässe vermeiden. Mit vermehrtem Laubfall sinkt der Wasserbedarf. Ab Oktober nicht mehr düngen.

Blütezeit: Sommer bis Herbst, reichblütig

Schnitt: Ende der Winterruhe im März/April zurückschneiden, nicht schon im Herbst. Selbst sehr kräftige Rückschnitte auf 20-30 cm Trieblänge sind möglich.

Krankheiten u. Schädlinge: Im Frühjahr können Blattläuse auftreten, bei Hitzestress im Sommer Spinnmilben, im Winter Schild- und Wollläuse.

Verwendung: Balkon und Terrasse und beheizter Wintergarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner