Gärtnerei Tils

Pflanzen und mehr

Majoran

Majoran (Origanum majorana)

 

Majora4
Majoran stammt aus südlichen Gefilden, wo er mehrjährig wächst. Bei uns wird er nur ein- bis zweijährig gezogen. Von Juni bis September schmückt sich das würzige Kraut mit hübschen weiß-rosa Blüten.

 

Standort u. Pflege:
Majoran braucht einen warmen, sonnigen Platz und lockere, nahrhafte und kalkhaltige Topferde. Staunässe verträgt er nicht. Majoran ist nicht winterhart. Im Topf kann er frostfrei im Haus überwintert werden. Majoran bildet im Spätsommer zahlreiche weiße Blütchen mit einem üppigen Angebot an Pollen und Nektar. Mit magischer Kraft fühlen sich zahlreiche Insekten angezogen, besonders Bienen und Hummeln, vor allem aber prächtige Falter in vielen Arten. Planen Sie Ihren Natur- und Schmetterlingsgarten nicht ohne Majoran!
 
Ernte:
Frische Blätter laufend ernten. Zum Trocknen die Stängel kurz vor dem Öffnen der Blüten schneiden.
 
Verwendung:
Keine Pizza und keine Fleischsoße zu Nudeln ohne Majoran. Der Echte oder Staudenmajoran (Origano, Dost, Origanum vulgare) ist ein klassisches Würzkraut der italienischen und Mittelmeerküche. Die winterharten Pflanzen mit leicht behaarten, weichen Blättern sind ausgesprochen pflegeleicht und können von Frühjahr bis Herbst laufend abgeerntet werden.

x Shield Logo
This Site Is Protected By
The Shield →