Gärtnerei Tils

Pflanzen und mehr

Poncirus trifoliata

Poncirus trifoliata  – Nandine, Heiliger Bambus

Nandin2
Familie: Berberidaceae – Sauerdorngewächse undefined

Herkunft:
Japan, Mittelchina, Indien

Allgemeines:
Trotz seines Namens hat der „Heilige Bambus“ nichts mit dem eigentlichen Bambus zu tun. Es handelt sich um einen immergrünen, langsamwachsenden Strauch, der bis zu 2,5m hoch werden kann und durch sein Laub, seine Blüten und die Beeren ganzjährig dekorativ ist. In milden Gegenden kann Nandina bedenkenlos im Garten gepflanzt werden, außerhalb des Weinbauklimas ist jedoch bei Temperaturen unter -10°C Winterschutz sinnvoll. Achtung: Giftpflanze

Licht: Sonnig bis halbschattig.

Überwinterung:
Hell bei 5 ±5°C.

Pflege: Während der Vegetationsperiode mäßig mit kalkfreiem Wasser (Regenwasser) feucht halten und alle zwei Wochen düngen. Die Pflanze verträgt keine Staunässe. Im Winter die Pflanze trocken halten, jedoch nicht austrocknen lassen.

Blütezeit: Juni – Juli, weiße kleine in ca 40cm großen Rispen wachsende Blüte

Schnitt: In der Regel nicht notwendig. Störende Triebe können herausgeschnitten werden.

Krankheiten u. Schädlinge: Gelegentlich Spinnmilben.

Verwendung:
Bonsaiartige Solitärpflanze, Zimmerpflanze für helle, kühle, ungeheizte Räume, Kübelpflanze. Früchte werden in Japan oft als Zierschmuck in der Wohnung verwendet werden. Achtung: Die Früchte sind giftig.

x Shield Logo
This Site Is Protected By
The Shield →