Gärtnerei Tils

Pflanzen und mehr

Yucca aloifolia

Yucca aloifolia – Graue Palmlilie

Yucca 7
Familie: Agavaceae – Agavengewächse

Herkunft: USA

Allgemeines:
Als Zimmerpflanze bildet die graue Palmlilie einen in der Regel zwischen 5 und 10 cm dicken Stamm ausbildet, der am Triebende grün und zur Wurzel hin bräunlich verholzt aussieht. Sie wird bis um die 5 m hoch und ist nur selten verzweigt. Die Krone wird durch radial am Stamm angeordnete, hartlaubige Blätter gebildet, die maximal einen halben Meter lang werden und in einer für die Augen nicht ganz ungefährlichen Spitze enden. Sie sind mittelgrün, nur wenige Zentimeter breit und besitzen einen feinen sägeförmigen Rand, an dem man sich leicht verletzen kann. Man sollte eher tiefere als breitere Töpfe verwenden, da Yucca ein Tiefwurzler ist.

Licht: Liebt geschütztes sonniges Kleinklima, im Sommer am liebsten im Freien. Bei zu wenig Licht und insbesondere im Zusammenwirken mit manchmal austrocknendem Substrat vertrocknen die unteren Blätter.

Überwinterung:
Hell bei 5-10°C. Im Winter ziemlich trocken halten, nur alle 4-6 Wochen gießen.

Pflege: Yuccas benötigen zwar nur wenig Wasser, jedoch darf das Substrat nicht ganz austrocknen. Sonst färben sich die unteren Blätter gelb und vertrocknen. Im Wachstum bis Ende August alle zwei Wochen 0,2%ige Mehrnährstoffdüngerlösung. Verträgt keine Staunässe.

Blütezeit: Juli bis August.

Vermehrung: Stammteile und Seitentriebe bewurzeln bei Temperaturen um 25°C, oder durch Samen.

Schnitt: Kann bei Bedarf im Frühjahr gekürzt werden. Der Stamm treibt dann recht zuverlässig wieder aus. Die Schnittfläche sollten Sie mit einem im Fachhandel erhältlichen Wundverschluß bestreichen.

Krankheiten u. Schädlinge: Gelegentlich Läuse. Die Wurzeln faulen leicht, deshalb ist eine gute Drainageschicht wichtig.

Verwendung:
Pflegeleichte robuste Zimmer- und Kübelpflanze.

x Logo: Shield
Diese Website wird geschützt von
Shield