Gärtnerei Tils

Pflanzen und mehr

Tomaten

Tomate16Tomaten (Lycopersicon lycopersicum)

Die Veredelung von Tomaten auf besonders wüchsige und krankheitsresistente Unterlagen hat sich sehr bewährt. Die Pflanzen wachsen deutlich schneller, können länger geerntet werden und die Ernten fallen erheblich höher aus. Tomatenblätter sind nicht für den Verzehr geeignet. Sie sind giftig. Auch die grünen Stielansätze sollte man vor dem Verspeisen lieber entfernen.

 

 
Standort u. Pflege:
Die Pflanzen gedeihen sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus an sonnigem, windgeschütztem Platz. Die Erde soll nährstoffreich, locker und humos sein. Das regelmäßige Entgeizen ist während der gesamten Kulturdauer die wichtigste Pflegemaßnahme. Die aus den Blattachseln ständig neu herauswachsenden Geiztriebe müssen vom Jungpflanzenstadium bis zur Ernte laufend ausgebrochen werden, sobald man sie entdeckt. Sie rauben der Pflanze unnötig Nährstoffe. Läßt man sie wachsen, dann produzieren sie zwar viel Blattmasse, aber kaum Früchte. Möglichst nicht über die Blätter und Früchte gießen, um Pilzkrankheiten oder das aufplatzen der Früchte zu vermeiden.

Ernte:
Juli bis Oktober. Vor der ersten Frostnacht schneidet man die restlichen, noch grünen Früchte ab und läßt sie auf der Fensterbank nachreifen. Nach kurzer Zeit färben sie sich hier rot. Geerntete Früchte nicht im Kühlschrank lagern. Temperaturen unter 10°C zerstören den Geschmack.

Verwendung:
Tomaten……mmmmh, lecker. Geerntete Früchte nicht im Kühlschrank lagern. Temperaturen unter 10°C zerstören den Geschmack.
Sorten:
Während der Pflanzzeit bieten wir Ihnen folgenden Sorten. Klicken Sie auf Ihre Wahlsorte und erfahren Sie mehr.

Unveredelte Sorten Veredelte Sorten

Agro, Carmello, Clotilde, Culina,Dasher, Goldene Königin, Hamlet,HarzfeuerMatina, Mona Lisa, Pannovy,Phantasia, Pyros, Roma, Snowberry, Super Sweet, Tip Top, Vitella

Belriccio, Cupido, Dasher, Flavance, Matias, Philona, PicolinoSportivo

 

x Shield Logo
This Site Is Protected By
The Shield →