Gärtnerei Tils

Pflanzen und mehr

Rucola

Rucola (Eruca vesicaria ssp. sativa)

Rucola6
Die Garten-Senfrauke (Eruca sativa) wird unter der Bezeichnung „Rucola“ zum Verzehr in Salaten verwendet. Im deutschen Sprachraum gibt es für die Garten-Senfrauke noch einige andere Bezeichnungen: Ölrauke, Raukenkohl, Ruke, Rucola, einfach Senfrauke oder sogar nur Rauke. Aus dem englischen Sprachraum kommt die Bezeichnung Arugula.

 

 

 
Standort u. Pflege:
Rucola mag es sonnig bis halbschattig und nicht zu schweren Boden. Da er sehr flach wurzelt, gibt es nur dann Probleme, wenn die Pflanzen zu trocken stehen. Damit wird eine Notblüte eingeleitet, die zum Schossen der Pflanzen führt. Also immer feucht aber nicht staunass halten! Um der Verbreitung des Kohlherniepilzes vorzubeugen, ist ein Fruchtwechsel bei allen Kohlarten unbedingt erforderlich.

Ernte:
Die erste Ernte kann je nach Wärme und Witterung nach drei bis sechs Wochen erfolgen. Die Blätter sollten nicht viel länger als 10 cm sein, weil ältere Rucola-Blätter sonst mächtig scharf werden. Schneidet man die Blattschöpfe nicht ganz tief bis zum Boden herunter, kann man mit 2-3 Folgeernten rechnen.

Verwendung:
Die Pflanze wird nicht nur als Salat, sondern in geringem Umfang auch noch zur Gewinnung von Öl aus den Samen angebaut. Daher stammt ihr alternativer Name „Ölrauke“.

x Shield Logo
This Site Is Protected By
The Shield →